Europaquiz "Politische Bildung"

21.03.2018 | Beim Landesbewerb Europaquiz wurden in der Berufsschule Eggenburg in fünf Kategorien (AHS-Unterstufe, Berufsschulen, BMS, BHS und AHS) die Landessieger ermittelt.

Mit dem Horner Lukas Straßberger, der die Fachschule in Karlstein besucht, war auch ein Schüler aus dem Bezirk Horn unter den Siegern. Johann Hackl (HAK Horn) und Moh-Shahaan Mahmood (HAS Horn) holten zweite Plätze. Organisiert wurde das Europaquiz wieder von Direktor Christian Bauer mit seinem Team rund um Johann Edlinger, Christina Müller, Petra Pfeifer, Alfried Schmied, Jörg Bauer und Belinda Kalab.

Nationalratsabgeordnete Martina Diesner-Wais dankte den Schülern für ihr Interesse an der Politik. Sie lobte das Engagement der Schüler, die bei diesem umfangreichen Test mit großem Wissen über Europa brillierten: "Jeder, der sich Wissen über diese Materie aneignet, ist schon ein Sieger. Denn Politik geht uns alle an und betrifft uns in allen Lebenslagen", meinte Diesner-Wais.

Europaquiz "Politische Bildung"

Die Landesberufsschule für Kfz-Technik und Karosseriebau in Eggenburg war Austragungsort des „Europaquiz" mit Teilnehmern aus dem ganzen Land.

Jugendliche stellten Wissen unter Beweis

Wissen über die Europäische Union und das österreichische politische System mussten die Teilnehmer des Bewerbs unter Beweis stellen. Bei den Wertungen in fünf Kategorien – Pflichtschulen, Berufsschulen, Berufsbildende Mittlere Schulen (BMS), BHS und AHS - wurden die Sieger gekürt. Diese dürfen Niederösterreich beim Bundesbewerb in Salzburg Ende April vertreten.

Landesrätin Schwarz lobte Interesse

Landesrätin Barbara Schwarz, die gemeinsam mit Vertretern der Wirtschafts- und Arbeiterkammer die Siegerehrung vornahm, gab ihrer Freude über die politisch interessierten Teilnehmer Ausdruck. Sie betonte auch die Wichtigkeit, sich mit Europa-Fragen zu beschäftigen und appellierte an die Jugendlichen, Informationen stets kritisch zu hinterfragen und sich eine eigene Meinung zu bilden: „Vielleicht gelingt es uns auch verstärkt, das Positive an der Europäischen Union zu erkennen, anstatt nur immer das Haar in der Suppe zu finden."

Juroren wurden gut „beschirmt"

Für die Arbeit in der Jury bedankte sich Gastgeber und Bewerbsorganisator Direktor Christian Bauer bei der obersten Personalvertreterin der Berufsschullehrer in NÖ, Belinda Kalab aus Horn, und ihren Kollegen Johann Edlinger (LBS Langenlois) und den „hauseigenen" Helfern SR Alfred Schmied, Vtl. Petra Pfeifer und BOL Jörg Bauer. Symbolisch bekam dieses Quintett Schirme mit dem Schul-Logo überreicht.

Musikalische Einlagen als besonderer Hit

Ein Hit für die Teilnehmer und ihre Begleiter waren die musikalischen Einlagen. Berufsschuloberlehrer Peter Nusser spielte auf seiner Trompete nicht nur gemeinsam mit seinem Kollegen BOL Günther Jeschko (Keyboard). Seine Solo-Einlage mit der brennenden Trompete zum Nino-Rossi-Klassiker „Il silenzio" wurde mit viel Applaus belohnt. Einen weiteren Beitrag lieferte Stefan Schachner, Schüler der Eggenburger LBS, der auf seiner Steirischen Harmonika einen Walzer zum Besten gab.

Mehr Fotos unter Bildergalerie